45 % aller Deutschen leiden mindestens zu einer Zeit im Jahr an einer Schlafstörung. 10 bis 30 % sogar tagtäglich.

Wie cool wäre es, wenn wir jeden Tag genau 8 Stunden schlafen könnten und dann ohne Wecker um Punkt 6:30 Uhr mit voller Energie aufstehen könnten. Kann man sich so etwas vielleicht antrainieren?

Dieses besondere Thema habe ich mir bereits vor 2 Jahren zu Herzen genommen und seit dem tolle Erfahrungen sammeln können. Ich gebe Dir heute 3 Tipps die Du direkt umsetzen kannst, mit denen Du garantiert, Deine Schlafqualität enorm verbessern kannst. Lass uns loslegen:

 

Tipp Nummer eins:

Ich möchte Dir von einer erstaunlichen Studien erzählen, die auf diesen einen wichtigen Punkt gekommen ist. Dunkelheit. Es ist so enorm wichtig, dass Du Dein Zimmer so dunkel hältst wie möglich.

In dieser Studie wurden nämlich Testpersonen aus dem Tiefschlaf geholt, indem sie mit einer Lichtquelle angestrahlt wurden. Nicht spektakulär bisher. Diese Lichtquelle war allerdings ein Laserpointer. Dieser Laserpointer wurde nicht in Richtung Gesicht gezielt. Nein. Er wurde kurz auf die Kniescheibe gerichtet. Der Großteil der Testpersonen erwachten aus dem Tiefschlaf.

Jetzt überleg mal. Du hast Dein Handy in Deiner nähe liegen und plötzlich erhältst Du eine Benachrichtigung. Sei es WhatsApp, YouTube oder irgendeine App. Um 3 Uhr morgens und es fängt an zu blinken.
Wenn ein Laserpointer auf Deiner Kniescheibe Dich aus dem Tiefschlaf holen kann. Was glaubst Du können dann andere Lichtquellen?

Die Dauer des Tiefschlafes ist verantwortlich dafür wie gut sich Dein Körper regenerieren und erholen kann.

Ich habe noch eine Info für Dich, von der ich leider nicht ganz bestätigen kann, ob sie korrekt ist. Ich möchte sie trotzdem erwähnen, da sie einfach gerade ziemlich gut passt.

Ich habe mal gelesen, dass der menschliche Geist nur dann träumen kann, wenn der Körper sich im Tiefschlaf befindet. Von verschiedenen Leuten habe ich gehört, nachdem sie Ihre Schlafqualität verbessert haben, haben sie plötzlich wieder angefangen zu träumen.

Das bedeutet, wenn Du diese 3 Tipps, die ich Dir heute gebe, für Dich umsetzt, kannst Du Deine Träume bewusster erfahren.

Am besten Du berichtest mir davon, denn ich mich interessiert es ungemein stark, ob einige von Euch, die normalerweise nicht mehr wirklich träumen, mit diesen Tipps wieder anfangen zu träumen.

Schreibe uns dafür einfach auf Facebook. @SuperheldenEltern

Aber jetzt gehts weiter. Also Tipp eins: Sorge dafür, dass Dein Schlafplatz komplett dunkel ist und keine Lichtquelle Deine Schlafqualität beeinflussen kann.

Tipp Nr. 2

Ein bis zwei Stunden vor dem Schlafengehen, dass Handy oder das Tablet zur Seite legen. Wenn Du das möchtest. Meiner Erfahrung nach bewirkt das wirklich wunder.
Dein Gehirn kann endlich runterfahren.

Dazu noch W-LAN ausschalten und den Flugmodus einschalten. Denn alle Arten von Elektrosmog senken die Melatonin Produktion in Deinem Körper. Und Melatonin ist für Deinen Schlaf enorm wichtig. (Vielleicht schlafen Deine Kinder besser durch)

Dieser steuert Deinen Tag und Nacht Rhythmus. Deswegen wenn Du möchtest, abends W-LAN ausschalten und auf Deinem Handy den Flugmodus einschalten.

Tipp Nr. 3

Wahrscheinlich kennst Du diesen Tipp bereits. Allerdings lohnt es sich ihn wieder zu Bewusstsein zu holen.

1 Stunde vor dem Schlafengehen keine schwere Kost zu sich nehmen.

Der größte Energieverbrauch ist die Verdauung. Dein Körper braucht bei der Verdauung enorm viel Energie und diese Energie wird Dir am morgen fehlen, wenn Du aufstehst.

Ganz einfach also: Keine schwere Kost vor dem zu Bett gehen.

Ich hoffe, ich konnte mit diesen 3 Tipps Dein Leben positiv beeinflussen!

Hast Du Dir schon das kostenlose Hörbuch mit den 30 wichtigsten Dingen die Du über den Umgang mit Kindern wissen solltest, geholt? Falls nein, dann klick doch einfach hier:

Deine größten Fans

Daniel & Kevin Lange